Foto: Jochen Stahl

 

Wirtschaft 

Im Moment besteht das Wirtschaftsteam aus 4 Frauen: (v.l.n.r.) Margit Kässmann, Christel Schüller-Lange, Loni Früh und Freya Köster.

 

Ob schon ewig dabei oder erst seit Kurzem, ob Erzieherin, Ingeneurin oder Diätassistentin, ob selber Schauspielerin oder noch in anderen Teams zugange, wir tragen die Verantwortung für einen möglichst reibungslosen Ablauf beim Verkauf am Thekenbetrieb an den Spieltagen. Mit unseren Helfern produzieren wir leckere und frisch belegte Brötchen. Unsere Tomaten-Mozzarella- Brötchen
sind sehr beliebt. An heißen Tagen boomt der Eis- und Schorleverkauf. Man hat einen Blick auf den Nachschub wie auch auf den Verkauf. Und wenn die Warteschlange am Getränkeverkauf nicht weniger werden will, muss schnell geholfen werden.

Foto: Jochen Stahl

 

Maske

Die Arbeit in der Maske beginnt bereits im Frühjahr mit Gesprächen zwischen Regie und Mitgliedern aus unserem Team. Jeder einzelne Charakter wird beschrieben und wir in der Maske überlegen uns wie man das umsetzt. Wie schminkt man beispielsweise jemanden mit der Beschreibung: „Aktiv, durchtrieben und lasziv“ oder wie schminkt man einen „dümmlichen Hund“?

Jetzt machen sich die kreativsten Köpfe unseres Teams an die Arbeit. In mehreren Probeschminkterminen werden nun verschiedenen Dinge ausprobiert, der Regie gezeigt und gegebenenfalls entsprechend geändert. Erst wenn das endgültige „Okay“ kommt, werden Fotos gemacht und die einzelnen Schminkschritte auf die Rückseite geschrieben, damit jeder von uns in der Lage ist, jeden Darsteller zu schminken und dieser trotzdem immer gleich aussieht. 

An einem Aufführungstag sind wir bereits 3 Stunden vor Vorstellungsbeginn vor Ort um im Schminkraum unsere Arbeitsplätze einzurichten. Das sind auch die letzten Augenblicke der Stille. Ab jetzt beginnt der Trubel und der Wettlauf gegen die Zeit, damit alle Darsteller pünktlich auf der Bühne stehen können. Alle Darsteller – dies sind mitunter rund 27 – trudeln nun der Reihe nach ein. Der Ruf von unten „Maaaaskeee!“ ist die Initialzündung, sich in sein Kostüm zu stürzen und schnellstmöglich bei uns zu erscheinen. Wie gesagt die Zeit läuft.

An gut besetzten Tagen sind wir zu 3. oder zu 4. in der Maske, was den Zeitdruck etwas wegnimmt. Aber auch an unterbesetzten Tagen und Zeitstress bleibt der Spaß nicht auf der Strecke. Bei uns wird immer gelacht – da werden dann auch mal aus Versehen die Zähne mitgeschminkt. Für viele Schauspieler ist das auch der letzte Augenblick sich zu entspannen bevor es losgeht. Wer nun glaubt die Arbeit ist getan, der täuscht sich gewaltig. Kurz vor Vorstellungsbeginn erfolgt die Endabnahme; Lippen nachschminken, nachpudern ... 

Je nachdem, ob bei Doppelrollen Schauspieler umgeschminkt werden müssen, kann hier nochmal richtig Hektik aufkommen. Wir erinnern uns da gerne an das Stück „Die kleine Hexe“. In diesem Stück mussten in weniger als 5 Minuten aus 12 Jahrmarktbesuchern 12 Hexen werden. Um das zu schaffen wurde die Maske kurzerhand hinter die Bühne verlegt und es wurde während des Umziehens bereits geschminkt. Hier haben wir mal wieder starke Nerven bewiesen. Es ist nicht immer einfach ruhig zu bleiben und Gelassenheit auszustrahlen, wenn man nur eine Szene Zeit hat. Trotzdem sagt man über das Maskenteam immer, dass man sich hier aufgehoben vorkommt.

 

Während der Vorstellung unterstützen wir die Darsteller außerdem bei schnellen Kostümwechseln hinter der Bühne und stehen an heißen Tagen mit ausreichend Puder für die verschwitzten Gesichter bereit.

 

Möchtest Du Teil dieses familiären Teams werden, bist Du lustig und belastbar? Dann bist Du hier richtig. Da wir regelmäßig interne Schminkkurse anbieten, sind auch keine Vorkenntnisse erforderlich. Zuverlässigkeit, Spaß und die Freude am Schminken sind die einzigen Voraussetzungen.

 

Wir freuen uns auf Dich!

Foto: Jochen Stahl

 

Unser Nähteam

Um professionelle Arbeit abzuliefern bedarf es guter Vorbereitung.

Anfang Januar gibt es eine große Besprechung.

Unsere Kostümbildnerin liefert uns nach Absprache mit den Regisseuren Kostümzeichnungen nach denen wir uns richten, um möglichst genau die Kostüme danach zu nähen.

Der Kopf von uns Nähmaschinenquälern ist unsere Schneidermeisterin. Nach dem Maßnehmen aller Spieler wird unser großer Kostümfundus durchgepflügt, immer in der Hoffnung etwas Passendes zu finden und wo je nachdem nur

kleine Änderungen gemacht werden müssen. Danach wird der Stofffundus geplündert, der auch so manche

Schätze beherbergt. Werden auch mal ganz spezielle Stoffe benötigt, dann wird ein Stoffladen aufgesucht. Werden wir da nicht fündig, gibt es noch das Internet.

Sind die ersten Hürden geschafft, wird von unserer Schneiderin zugeschnitten und die Arbeit an die Nähmaschinenbande verteilt.

Genäht wird in den eigenen vier Wänden. Kommen Unklarheiten zu Tage oder gar ein voller Blackout (was immer mal vorkommt), dann hilft unser Chef de Näh, sprich Schneiderin, uns sofort wieder auf die Sprünge und weiter geht’s. Damit auch alles passt, sind Anproben bei den Spielern das A und O. Hat jeder Spieler sein Kostüm, ist des

Nähteam’s Arbeit fast erledigt.

 

Beseitigt werden müssen noch die Spuren unserer Näharbeiten. Ist auch das geschafft, gibt es bei fester und flüssiger Nahrung die heiße Schlacht am kalten Büfett. Bei den Anekdoten , die jede zu erzählen hat, zum Beispiel wie oft sie  aufgetrennt hat oder die Ärmel verkehrt reingenäht wurden, gibt es viel zu lachen. Das ist das Schöne daran, wenn alle zusammen sitzen und man sich freut, dass alles wieder so wunderbar geworden ist.

 

Wir sind ein prima Team.

Bühnenbau und -bild 

Das Bühnenbild im Naturtheater Renningen hat wie bei den meisten Naturbühnen die Besonderheit eine nicht überdachte Bühne zu haben. Es muss daher ein Bühnenbild erstellt werden, dass der Witterung über die Saison hinweg standhält, also vor allem Wind und Regen in jeglicher Stärke unbeschadet übersteht. Das ist die Grundvoraussetzung. Die Arbeit unseres Bühnenbildners beginnt mit dem Lesen der ausgewählten Stücke. Es ist notwendig sich Gedanken zu machen, wie das bühnenbildliche Zusammenführen der beiden sehr unterschiedlichen Stücke machbar ist. Eine wirkliche Lösung ist erst möglich, wenn die Regisseure sich untereinander besprochen und einen Kompromiss gefunden haben, da wir nicht zwei Bühnenbilder realisieren können. Danach gibt es eine Bühnenbildbesprechung vor Ort im Theater. Hier treffen Regisseure und Zimmerleute aufeinander. Unser Bühnenbildner begleitet den Aufbau, da immer eigenständige und kreative Lösungen bei der Detailfindung unter Beachtung des Blickwinkels aus dem Zuschauerraum gefunden werden müssen. Sobald die Aufbauten der Zimmerleute stehen, kann mit den Detailarbeiten angefangen werden. Sie dienen dem baulichen Stil oder der Verstärkung. Das Aufwendigste ist das Bemalen der Kulissen. Die Gesamtbreite der Bühne beträgt 35Meter mit bis zu 8Metern Höhe. Dadurch, dass die Arbeit fast ausschließlich im Freien erfolgt, müssen bei lang anhaltendem Regen kleine Dächer über den Kulissen gebaut werden, um die Holzplatten vor Feuchte zu schützen. Bis zur Generalprobe müssen die Kulissen und Requisiten fertiggestellt und die Illusion perfekt sein.

Schreinerei und Bodenbeläge
 

Ensembles

Unsere Ensembles sind mittlerweile eng verbunden, da die Spieler zwischen den Stücken wechseln. 

Durch das ehrenamtliche Engagement lernen die Jugendlichen schon früh Disziplin, Körpergefühl, Verantwortung, Selbstständigkeit, richtige Kommunikation, Teamfähigkeit und vieles mehr. 

Das Theater ist eine Möglichkeit sich auszudrücken und mit Sprache und Körper spielerisch zu Arbeiten, aber auch Freundschaften zu vielen verschiedenen Persönlichkeiten zu knüpfen. Die Aktionen, die während der Saison stattfinden, tragen dazu bei. Sei es der Kinobesuch, Film- und Kinoabende, das gemeinsame basteln, essen und übernachten.

Wenn es euch genauer interessiert, wie eine Saison abläuft, dann seht in unserem Blog vorbei. 

 

Karten- und Theaterkasse

Damit Sie problemlos bei uns Ihre gewünschten Plätze erhalten, sind wir 3mal die Woche direkt per Telefon für Sie zu erreichen und unterstützen bei allen Fragen rund um die Reservierung. 

Vor Ort an der Kasse geht es rund 2 Stunden vor Spielbeginn los. Damit alles reibungslos verläuft, bauen wir rechtzeitig unsere Rechner und Kartendrucker auf und hoffen, dass der Technikgott uns gut gesinnt ist.

Zu zweit sind wir dann pro Kassenhäuschen eineinhalb Stunden vor Spielbeginn bereit, den Massen an Zuschauern die reservierten Karten zu verkaufen. 

Auch kurzentschlossen Zuschauer helfen wir noch die besten Plätze zu finden. Wir freuen uns auf alle die kommen und heißen jeden gerne "Herzlich Willkommen". 

Fängt das Stück an, ist unsere Arbeit getan und auch wir können die Stücke noch genießen.

Auch Gutscheine gibt es für unsere Stücke. Diese sind immer eine schöne Geschenkidee.

Konzertkarten
 
Recording Time

Öffentlichkeitsarbeit

Als Pressesprecher wird es nie langweilig - man muss das ganze Jahr über als Verein präsent sein. Egal, ob es um Bilder, Texte oder Interviews geht. Man arbeitet mit vielen verschiedenen Menschen an Aufgaben. 

Das Team ist neu ins Leben gerufen worden. 

Leider kam im Jahr 2020 Corona dazwischen und das neue Team konnte nich nicht allzu viele Erfahrungen sammeln.

 

 Jetzt sind die Hoffnungen in das Jahr 2021 groß, dass mit voller Energie und Tatendrang die Aufgaben bewältigt werden können. Natürlich informieren wir über unsere Erfahrungen im Blog und halten Sie auf dem Laufenden.

 

Foto: Jochen Stahl

 

Technik

Ton, Musikeinspielungen, Mikros, Lichteffekte, Stroboskope, Pyrotechnik, Nebel, Knall und Rauch - das liegt uns im Blut. 

Wir betreuen die Proben und Vorstellungen mit all unseren vielen elektronischen Geräten in Absprache mit den Regisseuren und tüfteln Speziallösungen wie z.B. für Bodennebel, eine rauchende Lokomotive, einen Fallschirmspung, uvm. aus.

Von unserem Technikhaus haben wir den besten Blick auf die große Waldbühne und kennen die Stücke schon vor der Premiere - kein Wunder, denn wir spielen auch mit, ohne auf der Bühne zu stehen. In einer Nacht-  und Nebelaktion richten wir die Scheinwerfer aus und speichern die Lichtszenen & die Reihenfolge in unserem Lichtmischpult.

Desweiteren produzieren wir Aufnahmen unserer Stücke, Hörspiele, Trailer und nützliche audiovisuelle Medien. Herausforderungen, wie z.B. die Organisation und Durchführung eines Autokinos runden das Aufgabengebiet unserer Technikgruppe ab

Gerne nehmen wir weitere, Interessierte ab 16 Jahren in unserem Team auf. Wenn du reinschnuppern möchtest, dann schreibe uns bitte eine Email an: 

Technik@Naturtheater-Renningen.de

Handman Werkzeuge

Gebäudemanagement

Ich bin seit einigen Jahren Gebäudemanagerin und habe ein super 4-köpfiges Team an meiner Seite.

Jeder hat sein spezielles Gebiet und seine Stärken und ist unverzichtbar.

 

Was bedeutet Gebäudemanagement

Wir sind für die Instandhaltung und Pflege von allen Gebäuden und vom gesamten Gelände des schönen Naturtheaters zuständig

z.B. Heizöl bestellen, Container beauftragen, Grube leeren, mähen, 

Sträucher schneiden, Schilder aufstellen, Strom und Wasser ab- und anstellen,

unser Action Wasser Spaß mit dem Hochdruckreiniger, Rauchmelder checken

und so vieles mehr ….

Die weniger schönen Bereiche, wie die Eichenprozessionsspinner oder die Siebenschläfer verscheuchen, gehören auch zu meinen Aufgaben.

Ich finde es super, dass ich für diesen Posten gewählt wurde, da ich das Naturtheater sehr liebe und es inzwischen mein zweites zuhause ist.

 

Eure Gebäudemanagerin Martina „Mo“