top of page

Die Wette gilt!

Eine Woche nach der Mottovorstellung des Familienstücks, fand letzten Freitag der Mottoabend des Abendstücks unter dem Leitsatz „Die Wette gilt!“ statt. Der Name verrät schon, dass an dieser später stattfindenden Aufführung nicht nur die Deko und passend verkleideten Schauspieler besonders waren.

Noch vor Beginn der Vorstellung konnte man sich Wettscheine abholen und an der theatereigenen Wette voller Gewinnspielfragen teilnehmen. Etwa die Hälfte aller anwesenden Zuschauer beteiligte sich und schätzten beispielsweise ab, wie viele Hüte wohl im gesamten Stück verwendet werden. Ein Riesenspaß für Groß und Klein! Zu gewinnen gab es Wertgutscheine, die 51 glückliche Gewinner während der Pause in der Wirtschaft einlösen konnten.



Neben diesem erfolgreichen Event durfte natürlich auch der allseits beliebte Fotopoint nicht fehlen, bei dem die Zuschauer zusammen mit verkleideten Schauspielern ein Erinnerungsbild schießen konnten. Dazu wurden gesunde Snacks und Glückskekse mit kleinen, teilweise amüsanten, Sprüchen gereicht.



Was dem Abend jedoch die Krone aufsetzte, war eine überwältigende Mapping Show, die eigens auf unsere Bühne abgestimmt und in der Pause gezeigt wurde. Dabei handelt es sich um die Projektion eines Videos, welches auf die Kulisse gestrahlt wird. In der Dunkelheit kann man den eigentlichen Bühnenhintergrund nicht mehr erkennen und somit die spektakulären Projektionen bewundern.

Damit entführten wir unsere Zuschauer kurz vor dem Start der zweiten Hälfte auf eine weitere bunte Reise rund um unseren Planeten. Zum krönenden Abschluss ließ ein grandioses digitales Feuerwerk die Baumwipfel erstrahlen. Und alles dank eines Beamers und den modernen Möglichkeiten der Technik.





Alles in Allem war es ein wirklich zauberhafter Abend, der jedem noch lange in Erinnerung bleiben wird und hoffentlich nächstes Jahr unter einem neuen Motto wiederholt werden kann.

Ein großer Dank gilt allen Helfern, ohne die dieser Abend sicherlich nicht so magisch gewesen wäre.




Fotos: Simone Freihofer, Luise Kaufmann

Comments


bottom of page